Donnerstag, 13. Juni 2013

Greetings from Caorle, Italy



CAORLE - die Stadt der bunten Häuser

Ich war über ein verlängertes Wochenende in Italien! Seit Februar freue ich mich schon auf Sonne, Stand, Meer und mehr, und meine Vorfreude wurde durch den langen Winter noch zusätzlich bestärkt. Doch die Kaltwetterfront machte auch vor Italien nicht halt, deshalb durften wir einen italienischen Badeurlaub inklusive Regenschauern und exklusiven Sonnenstrahlen verbringen. Naja, das muss man halt auch mal erlebt haben. Und was macht man in Italien bei schlechtem Wetter? Genau, Essen, Shoppen, Essen und nochmals Essen.






Mit (Regen)Schirm, Charme und ohne Melone haben wir die "Sehenswürdigkeiten" und die Altstadt erkundet.



Der Glockenturm der Kirche in Caorle sieht nicht nur so aus als wäre er schief, sondern er ist es auch.


 
Das ist die berühmte "Madonna dell Angelo"-Kirche an der Küste. 
 


Zu bestaunen gibt es auch noch solche Kunstwerke aus kleinen Stein-Felsbrocken. Diese befinden sich auf der Promenade, gleich nach der Madonna dell Angelo-Kirche.

 
 
 

Einen halben Tag traute sich die Sonne doch einmal heraus und wir genießten die paar Sonnenstrahlen am Strand.




 

 

Kommentare:

  1. Es sieht so aus,dass Caorle eine hübsche Stadt ist. Ich <3 Italy!

    Yasemin von breadpassion.com

    AntwortenLöschen
  2. Bild 10 und 14 finde ich am besten, weil die Perspektiven toll sind!♥

    AntwortenLöschen
  3. Dein Italienurlaub sieht ja auch ganz so aus, als wäre er auch wunderschön gewesen! Wo genau liegt denn Caorle? :)

    AntwortenLöschen
  4. Große Foto-Reportage! Für Sie sicher, es ist ein toller Ort für einen Urlaub.

    AntwortenLöschen
  5. Die beste Sache über Caorle ist seine erstaunliche Promenade ist es ein Vergnügen, dort zu gehen und die Aussicht genießen.

    AntwortenLöschen